Heide-Forellen-Filets
"Sushi"

Zutaten für 4 Personen:
4 Heide-Forellen-Filets

100 g Sushi-Reis
Wasabi-Paste
Nori-Blätter
1/4 rote Paprika

Anleitung für die Herstellung von Sushi-Reis finden Sie am Ende der Rezepte

... als Nigiri Sushi:
Aus dem fertigen und abgekühlten Sushi-Reis werden von Hand Röllchen geformt, die etwa der Menge eines gehäuften Esslöffels entsprechen. Die obere Seite wird leicht flach gedrück und mit etwas (ganz wenig!) Wasabi bestrichen und im Anschluß mit einem Steifchen Heide-Forelle belegt, so dass die Reisrolle bedeckt ist. Zuletzt wird die belegte Reisrolle mit einem ca. 1,5 cm breiten Noriblatt-Streifen umwickelt.

... als Maki Sushi:
Hierbei handelt es sich um die traditionelle Sushirolle. Ein Noriblatt wird auf einer Bambusmatte ausgebreitet und etwa fingerdick mit Sushi-Reis belegt. Auf das vordere Drittel verteilen Sie erst etwas Wasabi, darauf gleichmäßig in feine Steifen geschnittene Paprika und Streifen von Heide-Forellen-Filets. Nun wird von der Füllung aus mit Hilfe der Bambusmatte alles zu einer festen Rolle gerollt. Mit einem breiten, scharfen Messer teilen Sie die Rolle in ca. 3 - 4 cm Stücke auf und stellen sie senkrecht.

... oder als California Roll:
Keine traditionalle Art für Sushi, aber dennoch sehr lecker. Bekannt auch als Inside-Out Roll, weil der Reis nicht in der Rolle, sondern aussen ist.
Sie breiten also erst den Sushi-Reis fingerdick auf der Bambusmatte aus, nachdem Sie diese z.B. mit geröstetem Sesam (oder anderen kleinen Gewürzsamen) bestreut haben. Legen dann ein Noriblatt auf den Reis und dann die Zutaten wie bei der Maki Rolle. Nun rollen Sie ebenfalls alles fest zusammen und schneiden aus der Rolle wieder die entsprechenden Stücke.

                                    dazu: Süß-sauer-Sauce, mild oder scharf und Soja-Sauce
                                              und ein süß-saurer Salat aus Gurke und Tomaten

 

Sushi-Reis richtig zubereiten:

Für ca. 100g Reis, kann aber nach Bedarf geschmacklich angepasst werden
·    Reisessig 14 ml
·    Zucker 1 EL
·    1 Brise Salz
Erhitzen Sie den Reisessig und den Zucker, damit sich der Zucker auflöst. Danach fügen Sie das Salz hinzu.
(Sushi-Essig kann man auch in Asialäden fertig kaufen)


Den sanft und gründlich gewaschenen Reis in einen Topf mit fest schließendem Deckel) geben. Dem Reis die gleiche Menge Wasser hinzufügen. Den Reis auf höchster Stufe zum Kochen bringen. Sobald der Reis kocht, auf niedrige Stufe wechseln. Und ca. 10-12 Min. weiterkochen. Den gekochten Reis ca. 15-20 min. stehen lassen, damit er alle Flüssigkeit gut aufsaugen kann. Den Reis in eine große Schüssel oder eine Ofenform füllen und den fertigen Reisessig darauf geben. Sanft mit einem großen Holzlöffel durchmischen. Dabei nicht umrühren, sondern mischen Sie mit dem Rand des Holzlöffels so, dass der Reis geschnitten wird. Sonst wird der Reis klebrig.
Um Reis nicht eintrocknen zu lassen, sollte man die Schüssel mit einem angefeuchteten Tuch oder Küchenpapier bedecken.